Anders Alborg entdeckte schon auf dem Gymnasium seine Liebe zum Spiel mit der Sprache, zu ausgefeilten und auch eher unkonventionellen Formulierungen, was ihm allerdings nicht immer die angemessene Anerkennung und Wertschätzung gestandener Studienräte einbrachte. Zu dieser Zeit begann er, Geschichten aus alltäglichen Beobachtungen zu formen und sich die Genres SF und Krimi zu erschließen.

Mit Fortgang seines Studiums erkannte er, dass sich durch sprachliche Verklausulierung ein ganzes Fachgebiet erfolgreich dem Verständnis der Allgemeinheit entzog und begann, populärwissenschaftliche Ratgeber zu schreiben, um schwierige Sachverhalte auch für Laien leicht verständlich zu formulieren.

Während einer sehr arbeitsreichen Zeit im Medizinisch-Industriellen Komplex entstanden diverse Kurzgeschichten und kurze Geschichten, ehe er sich seinem Lieblings-Genre, dem Thriller, zuwenden konnte.

2013 erschien sein erster Roman „Das Unikat“, ein Thriller, der sich mit Klonen und Gentechnik befasst und auch einige mystische Thematiken mit einbezieht, 2015 gefolgt von der Fortsetzung „Das Unikat – Flucht ins Leben“, die sich mit dem Fortgang des Experiments und seinen Folgen beschäftigt.

Anders Alborg liebt es, Spannung mit vielgestaltigen sprachlichen Bildern zu verknüpfen, mit einem Schuss hintergründigen Humors zu versehen und den Leser dabei mit allen Sinnen in verschiedene von ihm selbst bereiste ferne Länder zu nehmen. Noch mehr liebt er es, mit seinen Lesern im Rahmen von Lesungen und Workshops in engen Kontakt zu treten und daraus ständig neue Anregungen für seine Arbeit zu gewinnen.

Zuletzt hat Anders Alborg das „Walhalla-Projekt“ fertiggestellt, einen Thriller dessen Thema die Entdeckung eines selbst in der heutigen Zeit in seinen Wirkungen kaum vorstellbaren Waffensystems ist, das in den Wirren des Zweiten Weltkriegs verloren ging und für immer als verschollen galt.

Im Moment arbeitet er an einem Berlin-Thriller in Echtzeit, der den Leser atemlos durch Berlin schleift und ihm dabei auch die finstersten Ecken nicht erspart. Um ihm dann zu zeigen, dass es noch ganz andere Orte gibt …

Background Image
Background Image
Logo

"Das Unikat" + Fortsetzung "Flucht ins Leben"

Jetzt beide Ausgaben bestellen und Preisvorteil sichern!


Jetzt bestellen
Screenshot
Thriller

Das Unikat


Unvorstellbar. Berauschend. Unmoralisch


Am Rande einer Tagung wird der Klonexperte Dr. Simon Haydeck von einem steinreichen Amerikaner angesprochen, den nur die wirklich ausgefallenen Dinge der Welt interessieren. Haydecks Neugierde und die unstillbare Sehnsucht, endlich den Olymp der Wissenschaften zu erklimmen, überspielen seine moralischen Bedenken. In einer als Landgut getarnten hypermodernen Forschungsstätte in Brandenburg wird ihm die Leitung eines Experiments übertragen, das an den Grundfesten des Lebens rüttelt. Aber sein Projekt weckt auch Begehrlichkeiten bei den wirklich Mächtigen dieser Welt, und er wird in einen Strudel der eskalierender Ereignisse gerissen, bis es nahe der Insel Usedom zum Showdown kommt.

Jetzt bestellen
Screenshot
Thriller

Das Unikat -
Flucht ins Leben


Der Albtraum geht weiter


mit dem Untertitel „Der Albtraum geht weiter“ greift die Geschichte auf, die anch dem Angriff auf eine geheime Forschungsanlage in Mecklenburg-Vorpommern und deren Zerstörung zu Ende schien. Die Geschichte eines Experiments, wie es noch keines je zuvor gab. In letzter Sekunde können der Forscher Dr. Simon Haydeck und seine Freundin Miriam de Jong mit einem aus einzigartigem genetischem Material geklonten Baby dem Inferno entkommen. Als sie mit der The Queen of the Caribbean die Fahrt nach Amerika antreten, ahnen sie nicht, wie dicht ihnen eine weltumspannende Geheimorganisation und einer der gefährlichsten Militärapparate der Gegenwart schon auf den Fersen sind. Während ihrer atemlosen Flucht rund um den Erdball tickt die biologische Zeitbombe immer schneller, als die bei den Klon-Experimenten veränderten Gene beginnen, alle kalkulierten Grenzen zu überschreiten.

Jetzt bestellen
Thriller

Das Walhalla Projekt


„Wir nannten unsere Waffe die Glocke.“
„Das klingt ja nicht gerade furchterregend.“
„Sie erinnern sich an die Bibel? Die Geschichte der Trompeten von Jericho? Man sagt, als die erklangen, seien die Mauern zusammengestürzt und die Stadt dahinter habe schutzlos dagelegen. Wenn wir die Glocke eingesetzt hätten, wären die Mauern stehen geblieben.“
„Na und?“
„Aber die Stadt dahinter wäre verschwunden gewesen.“



Angefixt von einem Artikel im Time-Magazin über den Historiker und Archäologen Professor Hubertus von Ahrendsen sucht ihn die Studentin Annika Brännström in der Uni in Berlin auf, um bei ihm ihre Bachelor-Arbeit zu machen. Zu ihrer großen Enttäuschung gibt er ihr nur ein paar Kartons mit Unterlagen einer deutschen Werft aus den Vierziger Jahren.
Trotzig beißt sich Annika immer tiefer in das Material hinein und findet heraus, dass in den letzten Kriegsmonaten unter strengster Geheimhaltung ein riesiges U-Boot gebaut worden war mit einer Technik, wie sie selbst heutzutage kaum zu finden ist.
Der Professor spürt als Zeitzeugen den Physiker Werner Richter auf, der körperlich wie geistig unglaublich jung wirkt und weiß, wo das U-Boot im Spätsommer 1945 versteckt worden ist.
Und mit ihm nicht nur Raubgold in unfassbaren Dimensionen, sondern auch die Glocke, das Ergebnis der unter dem Namen Walhalla Projekt durchgeführten höchst geheimen Experimente, die eine Waffe von so furchterregender Wirkung hervorbrachten, dass die Militärführung im Nazi-Deutschland trotz verheerender Niederlagen weiter fest an den Endsieg glaubte.
Als Annika und von Ahrendsen eine Expedition zur Suche nach dem Schiff starten, haben sie nicht die geringste Idee davon, worauf sie schon bald wirklich stoßen werden …

Background Image

herbst 2019




Jetzt vorbestellen

Berlin-Thriller - ein Vorgeschmack



19 Jahre alt ist Nadeschda, aber was sie bisher in ihrem Leben erlebt hat, würde auch für ein paar hundert Jahre reichen. Jetzt den Wirren des Bürgerkriegs in der Ukraine durch die Flucht nach Berlin entronnen glaubt sie, endlich ein Leben führen zu können, in dem der Tod nicht allgegenwärtig ist. Als sie in die Fänge des Unterweltpotentaten Boris gerät, muss sie erkennen, dass der Tod nicht das Schlimmste ist, was einem im Leben passieren kann.




Sven Kowalski ist 44 Jahre alt, Ex-SEK-Mann und jetzt beim LKA Berlin, Abteilung Organisierte Kriminalität. Seine unorthodoxen Methoden bescheren ihm deutlich mehr Feinde als Freunde, auch in den eigenen Reihen. Kowalski lebt nach dem Vorbild seines Idols, dessen Gerechtigkeit sich nicht in Paragrafen findet, sondern ihm von seiner inneren Einstellung diktiert wird. Er schleust Nadeschda in das Imperium des Berliner Unterweltkönigs Boris, genannt das Feuer, ein und muss erkennen, dass er auf einen Gegner trifft, dem alles Menschliche abhanden gekommen ist.

Zusammen mit dem Berliner Autor F.A. Peters arbeitet Anders Alborg aktuell außerdem an einem Thriller über künstliche Intelligenz, von dem er inständig hofft, dass es diesmal Science Fiction ist, was er schreibt …


workshops


Thriller Dramaturgie

Image

Die Termine für Lesungen und Workshops zum Thema Spannungsaufbau werden Anfang 2020 hier eingestellt.

Background Image

Thriller Empfehlung


Ein Fesselnder Gentech-Krimi aus Berlin

Jetzt bestellen